Hoffentlich kann man damit Geld verdienen

Das klingt wahrscheinlich unsympathisch, aber man muss ja doch seinen Lebensunterhalt verdienen. So viel Spaß das Schreiben von verliebten Mädchen auch macht, wenn es finanziell gar nicht hinhaut, werde ich diese Bücher wohl nicht so häufig schreiben können, wie ich es gerne tun würde. Das gerade erst abgeschlossene Buch war ja schon ein brotloses Projekt, das ich nur schreiben wollte, damit es mehr Bücher zum Thema gibt. Ich kann aber nicht nur Texte der Texte willen verfassen, wenn ich vom Schreiben leben möchte.

Aber ja … wenn der Verlag mitspielt, werde ich ihm noch mehr Mädchen-hoch-zwei-Manuskripte schicken. Was wieder das Problem mit den Veröffentlichungsdaten aufwirft.

Ich will einfach nicht bis 2021 und länger warten!!! DX

26.10.18 05:50

Letzte Einträge: Das Dokidoki ist wunderschön!, Verdammt?!, Au weia!, In der Zwischenzeit einfach ein neues Layout!, Wettbewerb

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


P (30.10.18 13:25)
Autor/Autorin ist ein Beruf wie jeder andere auch. Natürlich willst du auch Geld für deine Arbeit. Kein Grund für falsche Bescheidenheit!


Cassidy (1.11.18 23:09)
Vielen Dank!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen